20.06.2016 | Alter: 342

Achleiten: Salieri OLD lebt nicht mehr

Der schwarzbraune Oldenburger Wallach erlag im Alter von 18 Jahren, trotz sofortiger OP, den Folgen einer schweren Kolik.


Foto: Eylers

Foto: Toffi

Foto: Schreiner

Foto: Bronkhorst

Foto: Frieler

Salieri OLD mit Kizi. Foto: Archiv Wünschek

Unser gemeinsamer Weg begann 2002. Da entdeckten wir ihn, damals hieß er „Superstar" auf der Elite-Auktion in Vechta. Damals war er vier Jahre alt und beeindruckte uns mit seinem Charme, den er klar von seinem Vater Sandro Hit hatte, und seiner besonders leichtfüßigen Art, sich zu bewegen - sodass es fast gewirkt hat als würde er den Boden gar nicht berühren. Obwohl er seinen Reiter in der Prüfung gerne mal auf die Probe gestellt hat, gab er ein ganz besonderes Reitgefühl. Ein „Lauser“ war er schon - aber er hatte dabei immer Spass an der Arbeit mit seinem Reiter. Im Umgang konnte „Sali“, wie er bei uns im Stall genannt wurde, aber eine ordentlich Nervensäge sein...wer ihm nicht seine ganze Aufmerksamkeit geschenkt hat - zu jeder Zeit - wurde stets schön von ihm daran erinnert. In der Box - beim Fertigmachen - egal wo…Hauptsache er war mitten im Geschehen...

"Sali“ lernte sehr schnell und so konnten wir 2005 siebenjährig schon drei S-Dressuren in Serie gemeinsam gewinnen. Nur ein Jahr später debütierte er mit seinen acht Jahren siegreich im Grand Prix. Im Jahr darauf gelang ihm der Sprung zu vielen internationalen Erfolgen – mit Siegen in Salzburg, Weikersdorf und der Weltcup-Kür von Marienbad/CZE sowie Platzierungen in den Grand Prix-Kürtouren von Bremen/AUT und Frankfurt/GER. Beim Stuttgart German Masters platzierten wir uns auf Anhieb in seinem ersten Grand Prix Special. Es schlossen sich weitere schöne Erfolge und Ergebnisse an, u.a. beim CHIO Aachen, in München, Stadl Paura, Achleiten und beim Weltcup-Turnier in Kaposvár/HUN. Nicht vergessen werden darf in dieser Aufzählung aber auch Salieris größter nationaler Erfolg 2008 mit dem Sieg in der Österreichischen Staatsmeisterschaft in Auhof-Fernitz.

2011 übernahm meine Freundin Katharina Wünschek Salieri, der seit 2007 im Oldenburger Sportförderkader stand und von daher den Namenszusatz OLD trug. Mit ihm gelang ihr der Sprung in die Grand Prix-Klasse so konnten sie gemeinsam viele tolle Erfolge zb. bei den CDI3*- bzw. CDI4*-Turnieren in Ebreichsdorf und Lipica/SLO erreiten. Sie waren ein tolles Team - im Viereck  - aber auch abseits davon! Danke Kizi, dass Du Dich - bis zur letzten Minute - so gut um ihn gekümmert hast. Danke, dass er die tolle Zeit mit Dir verbringen durfte. Es war mir eine Freude, Euch gemeinsam zu sehen!

Danke Sali, für die vielen schönen Momente mit dir - und danke auch für Alles, was ich von dir lernen durfte. Ich freue mich, dass wir einen Teil unseres Weges gemeinsam gehen durften. Wir sind sehr traurig, dass er für Dich nun viel zu früh auf so schmerzliche Weise enden musste. So wie Du warst - mit allen Deinen positiven Eigenschaften, aber auch Ecken und Kanten – und mit Deinem unverwechselbar selbstsicheren Charakter werden wir Dich in Erinnerung behalten. Wir sind unendlich traurig, dass wir Dich verloren haben, aber sehr dankbar für die gemeinsame Zeit und die Freude, die Du uns geschenkt hast. Genieß' es, wenn Du jetzt über die großen Wiesen im Pferdehimmel galoppieren kannst…Dankeschön, mein Freund...