16.11.2013 | Alter: 3

Stuttgart/GER: Augustin OLD Dritter im Grand Prix

Augustin OLD belegte in der Grand Prix-Qualifikation für den Special beim Stuttgqart German Masters Platz drei.


Foto: Schnell

Er ging super, zeigte phantastische Traversalen und Pirouetten, für die er Neunen von den Richtern erhielt und punktete auch in den Piaffen und Passagen. Schon im Training und auf dem Abreiteplatz fühlte er sich gut an, war hoch motiviert, schön an meinen Hilfen und in bester Anlehnung.

Leider passierte uns aber ein kleines Unglück beim Reinreiten ins Viereck: unsere Vorreiter, Smeyers Molberg und Marcela Krinke Susmelj/SUI, kamen beim Verlassen des Vierecks viel zu dicht an uns heran, worüber sich Augustin OLD sehr aufregte. Ich hatte erst einmal Mühe, ihn wieder zu beruhigen, was das nicht ganz geglückte Einreiten erklärt. Augustin machte dann wieder bestens mit, hatte den Zwischenfall aber noch nicht ganz verdaut und verhaspelte sich in der Wechseltour. Schade, das kostete uns wertvolle Punkte.

Aber ich war sehr zufrieden, zumal wir mit 73,25 Prozent Rang drei hinter den Siegern Don Johnson FRH und Isabell Werth/GER und den Zweiten Herzruf's Erbe und Ulla Salzgerber/GER belegten, und hoffe jetzt auf den morgigen Special - und natürlich darauf, dass es für Augustin im Einritt nicht wieder zu eng wird. Er ist halt Hengst und legt entsprechend großen Wert darauf, dass andere Pferde ihm nicht zu nahe kommen ...