25.07.2012 | Alter: 5

Olympia-Tagebuch 4: Britischen Boden unter den Füßen

So, Mensch und Tier sind wohlbehalten in Großbritannien angekommen.


Fotos: privat

Allerdings noch nicht in Greenwich Park, sondern auf der Southern Cross Stud Farm von Jill und Jules Walker in Kent. Hier werden wir einige Trainingstage verbringen, bevor es dann losgeht mit den Olympischen Reiterspielen.

Die Fahrt von Augustin OLD und Eichendorff verlief ohne Probleme und die beiden entstiegen putzmunter dem LKW. Sie bezogen zwei große Boxen und fühlten sich sofort wohl - natürlich auch, weil wir Dr. med. vet. Dorothe Meyers tolles Heu und ihre speziellen Futtermischungen für sie mitgebracht hatten.

Nicht ganz einfach war das Entladen des Gepäcks, schließlich sollte nur das "Kent-Gepäck" raus und das "Greenwich-Gepäck" im Transporter bleiben.

Auf dem Dressurviereck inmitten des herrlich idyllisch gelegenen Gestüts habe ich mit beiden Pferden erste Schrittrunden absolviert. Die lange Fahrt merkte man ihnen nicht an - was natürlich auch am perfekten Chauffieren durch Helmut Fassl lag.