31.10.2020 | Alter: 28

Erster gemeinsamer Sieg in Vilhelmsborg!

Vilhelmsborg war die Reise wert!


Foto: Ridehesten

Foto: privat

Nicht nur, weil Abegglen hier einen super Start in die Hallensaison hingelegt hat – sondern auch die Anlage des dänischen Zuchtverbandes ist wirklich sehenswert.

Abegglen ging in beiden Prüfungen schon wirklich klasse – das bedeutete: erster gemeinsamer Sieg im Grand Prix (74,174 %) und ganz knapp Platz zwei im Special (75,298 %). Ich bin sehr begeistert, wie konstant und engagiert er sich zeigte, vor allem auch in der Pi-Pa-Tour. Wir wachsen immer mehr zusammen und natürlich bin ich mit dem Ergebnis unseres ersten internationalen Hallenturniers in einer stark besetzten Konkurrenz mehr als zufrieden. Das Gefühl, das er einem als Reiter gibt, ist schon ganz, ganz beeindruckend! Zwar unterliefen uns noch ein paar Kleinigkeiten und ein kleiner Stolperer, aber ansonsten klappte es schon wie am Schnürchen und mit viel Ausdruck und Selbstverständlichkeit. Auch Isabell war, glaube ich, ganz zufrieden mit uns, die selbst mit ihrem Emilio in der Weltcup-Tour eine Kür aufs Parkett zauberte, wie es wohl viel besser nicht geht.

Das Turnier war perfekt organisiert - zumal noch unter den erschwerten Corona-Bedingungen, aber die Stimmung war trotzdem toll. Abby hat sich jedenfalls vom ersten Moment an wohlgefühlt. Er kam, trotz der langen Anfahrt frisch und voller Tatendrang in Vilhelmsborg an. Ich bin zusammen mit Simone im Transporter mitgefahren, da wir noch nie zuvor in Vilhelmsborg waren und zu zweit die erste Orientierung immer leichter fällt.

Inzwischen sind wir wieder gut nach Hause zurückgekehrt. Wie die weitere Saisonplanung aussieht, kann man derzeit noch gar nicht ganz genau sagen - das wird sich erst in den nächsten Tagen und Wochen zeigen. Aber ich freue mich jetzt vor allem auf die weitere Arbeit mit meinen Pferden, die mir sehr viel Freude bereiten! Zusammen mit meiner Familie, Isabell und meinem Team - vielen, vielen Dank für Eure tolle Unterstützung!