01.07.2017 | Age: 83

Fritzens: Blind Date Dritte

Ja!! Blind Date belegte mit 72,34 Prozent Rang drei im topbesetzten Grand Prix beim CDI4* auf dem Schindlhof.


Foto: Rzepa

Nach der Schrecksekunde beim CDI Achleiten, bei dem Blind Date infolge einer allergischen Reaktion durch Pollen oder ein Insekt den Grand Prix nicht beenden konnte, bin ich mit unserem Auftritt in Fritzens super zufrieden. Ausdrucksvolle Passagen, überragende Piaffen, schön gesetzte Pirouetten … ein paar Kleinigkeiten hatten wir noch – wobei das Verzählen in den Zick-Zack-Travesalen im Galopp klar auf meine Kappe geht. Aber es war ja auch erst unsere dritte schwere Prüfung nach fast einem Jahr Wettkampfpause. Hinter der Weltcup-Vierten Judy Reynolds/IRL auf ihrem Vancouver K (75,58 Prozent) und der Weltranglistendritten aus Deutschland, Dorothee Schneider, mit Fohlenhofs Rock’n Rose (72,34 Prozent) also ein gelungenes Comeback.

Während sich „Beate“ im eindrucksvollen Viereck auf dem Schindlhof frisch und top motiviert zeigte, fühlte sich Della Cavelleria OLD in der Grand Prix-Qualifikation für die Kür matt und fast ein bisschen kraftlos an. In der Folge passierten Fehler und im Ergebnis blieb "Della" doch deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück. Im Sinne des Pferdes habe ich deswegen entschieden, sie in der sonntäglichen Kür nicht an den Start zu bringen.