19.05.2013 | Age: 4

München/GER: Resumee

Die Pferd international in München/GER ist zwar noch nicht ganz zu Ende, aber dennoch kann ich schon ein Resumee ziehen - und zwar ein sehr gutes, wenn wir mal vom Wetter absehen.


Also, der Regen war schon heftig - und machte das Reiten nicht gerade leichter, aber das hat weder Eichendorff noch Blind Date aus dem Konzept gebracht. Für Eichendorff waren es in der CDI***-Tour ein siebter und ein vierter Platz, womit ich mehr als zufrieden bin, zumal die Konkurrenz sehr stark war mit diversen frischgekürten Weltcup-Finalisten.

Blind Date hat, nachdem sie sich im Grand Prix der World Dressage Masters-Etappe noch mit Rang drei hatte begnügen müssen, den Special gewonnen - und zwar überlegen mit über drei Prozentpunkten Vorsprung. Die Piaffe-Passage-Tour gelang noch einmal ein bisschen besser als zuletzt bei den Siegen in Salzburg, Bremen/GER, Dortmund/GER und Stadl-Paura, und auch die Übergänge und die Zweierwechsel waren absolute Highlights, für die es von den Richtern hohe Bewertungen gab. Was mich besonders freut ist, dass wir bei all dem noch Luft nach oben haben und jetzt im Training noch mehr an der Feinabstimmung arbeiten werden. Schließlich sind Blind Date und ich ja seit nicht mal einem Jahr ein Paar und München war erst unser sechstes internationales Turnier. Auch mein Trainer Wolfram Wittig war sehr zufrieden. Und die Presse lobt uns sehr, wie u.a. in der Online-Ausgabe des deutschen St.Georg nachzulesen ist.

Natürlich werde ich mich auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen. Die Freiluftsaison 2013, an deren Ende die EM im dänischen Herning ansteht, hat ja gerade erst begonnen. Dazu gehört auch die Feinarbeit an der neuen Kür für Blind Date.

Sehr gefreut hat uns weiterhin das Abschneiden unserer Nachwuchspferde, die sich in München schon bestens in Szenen zu setzen wussten. Das sieht für die Zukunft schon sehr vielversprechend aus.